de fr it

Johann Baptist vonReinach-Hirzbach

11.3.1669 Pruntrut, 25.1.1734 Arlesheim, im Dom. Sohn des Hans Diebold (->). Bruder des Johann Konrad (->). Leutnant im franz. Regiment Elsass. 1691 Domherr von Basel, 1694-1729 Kapitular, 1710 Dekan. 1710 Priesterweihe. 1712-26 Dompropst. 1714-18 Domherr in Würzburg. Wegen der körperl. Behinderung seines Bruders und der Gefahr fremder Einmischung wurde R. 1724 fürstbischöfl. Koadjutor, die päpstl. Bestätigung folgte 1725, ebenso die Weihe zum Titularbf. von Abdera. Als engster Vertrauter und Mitregent vertrat er 1731-32 an der Spitze einer fürstbischöfl. Delegation in Wien erfolgreich die Interessen seines Bruders im Konflikt mit den Untertanen.

Quellen und Literatur

  • HS I/1, 213, 286, 296
  • C. Bosshart-Pfluger, Das Basler Domkapitel von seiner Übersiedlung nach Arlesheim bis zur Säkularisation (1678-1803), 1983, 265 f.
  • Gatz, Bischöfe 1648, 364 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Johann Baptist von Reinach
Lebensdaten ≈︎ 11.3.1669 ✝︎ 25.1.1734