de fr it

FrancescoPastori

15.7.1794 Parma, 23.4.1847 Parma, kath., aus Parma. Sohn des Giacomo und der Teresa Bocchi. 1) Luigia Buia, 2) Cecilia Buret. P. war als Finanzbeamter im Herzogtum Parma tätig, aber auch als Journalist und Verleger. In Parma gründete er eine Lesegesellschaft sowie versch. Zeitschriften, u.a. "L'Eclettico" (1829-31), in welcher der franz. Saint-Simonismus rezipiert wurde. Da er sich an den Aufständen von 1831 beteiligt hatte, floh er ins Tessin. In Verbindung mit Giuseppe Mazzini, arbeitete P. 1833 in Lugano an der illegalen Zeitung "Il Tribuno" mit und gründete die Monatsschrift für Erziehung "L'Istruttore del Popolo" (1833-35). Nach einem Ausweisungsentscheid der Tessiner Regierung flüchtete er nach Roveredo (GR) und 1834 nach Chur, bevor er sich in Paris niederliess. Ende 1846 kehrte er nach Parma zurück.

Quellen und Literatur

  • E. Bocchia, «Francesco P.», in Archivio storico per le province parmensi 31, 1931, 65-75
  • G. Martinola, Gli esuli italiani nel Ticino 1, 1980, 139 f.
  • F. Mena, Stamperie ai margini d'Italia, 2003, 323-327
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.7.1794 ✝︎ 23.4.1847