de fr it

Beat JakobTscharner

20.7.1679 Bern, 11.2.1770 Bern, reformiert, von Bern. Sohn des Beat Jakob, der 1688 nach Freiburg übersiedelte, und der Anna von Wattenwyl. Enkel des Hans Jakob von Wattenwyl, Neffe des Ludwig von Wattenwyl. 1719 Maria Elisabeth von Tavel, Tochter des Johann Rudolf, Landvogts von Nyon. Ab 1718 Berner Grossrat, 1726-1732 Landvogt von Payerne, ab 1741 Kleinrat, 1746-1750 und 1758-1762 Venner zu Pfistern. Beat Jakob Tscharner liess 1733-1735 am Berner Münsterplatz das Tscharnerhaus errichten.

Quellen und Literatur

  • BBB, FamA
  • N. Lieber et al., Les Tscharner de Berne, 2003, 64 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ≈︎ 20.7.1679 ✝︎ 11.2.1770

Zitiervorschlag

Hans Braun: "Tscharner, Beat Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.05.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017275/2011-05-23/, konsultiert am 25.05.2022.