de fr it

Gabriel vonWattenwyl

13.2.1592, 1660, reformiert, von Bern. Sohn des Johann (->) und der Magdalena Nägeli. 1) 1611 Johanna Magdalena von Luternau, Tochter des Hieronymus, Herrn von Belp, 2) 1627 Katharina von Erlach, Tochter des Johann Rudolf, Landvogts von Moudon, 3) 1629 Salome Thormann, Tochter des Georg, Schultheissen von Burgdorf, und Witwe des Theobald von Diesbach. Ab 1621 Mitglied des Grossen Rats, 1630-1636 Landvogt von Morges, ab 1639 Mitglied des Kleinen Rats, 1645-1649 und 1651-1657 Venner.

Quellen und Literatur

  • Genealogie der Fam. von Wattenwyl, hg. von H.A. von Wattenwyl, 1943, Taf. VII (überarbeitet 2005 von B. de Watteville)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Hans Braun: "Wattenwyl, Gabriel von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 11.04.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017289/2012-04-11/, konsultiert am 01.02.2023.