de fr it

ChristianWillading

11.4.1611 Bern, 5.1.1694 vermutlich in Bern, reformiert, von Bern. Sohn des Kaspar, Grossrats, und der Antonia Wyttenbach. 1) 1639 Dorothea Tscharner, Tochter des Samuel, Landvogts, 2) 1663 Ursula Cerjat, Tochter des Philippe, Witwe des Franz Ludwig von Graffenried, Kleinrats und Herrn von Gerzensee. 1631-1632 an der Universität Basel immatrikuliert. Ab 1645 Berner Grossrat, 1647-1648 Iseler (Aufseher über Mass und Gewicht), 1648-1650 Geleitsherr, 1650-1656 Landvogt von Saanen, ab 1657 Kleinrat, 1660-1666 Landvogt von Trachselwald, 1666-1670, 1670-1682 und 1686-1690 Venner zu Metzgern, 1670 Welschseckelmeister, 1670-1676 Salzdirektor. Mehrfach Tagsatzungsgesandter.

Quellen und Literatur

  • S. Kirchberger, I. Steiger, Bern. Staatsbuch 6, Ms., o.J., 764 (BBB)
  • Matrikel Basel 3, 335
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Braun, Hans: "Willading, Christian", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.10.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017304/2013-10-30/, konsultiert am 23.01.2022.