de fr it

Christian RudolfWillading

28.8.1690 Bern, 15.2.1751 Solothurn, reformiert, von Bern. Sohn des Sigmund, Obersten in französischen Diensten und Landvogts, und der Maria Magdalena von Graffenried. Enkel des Emanuel von Graffenried. Neffe des Johann Friedrich (->). 1720 Marie Salome Lombach, Tochter des Abraham, Landvogts. 1718 Schultheiss des Äusseren Stands, ab 1727 Berner Grossrat, 1733-1737 Landvogt von Baden, ab 1737 Kleinrat, 1741-1742 Böspfenniger, 1742 Ungelter, 1742-1746 und 1750-1751 Venner zu Metzgern. Häufig Tagsatzungsgesandter.

Quellen und Literatur

  • S. Kirchberger, I. Steiger, Bern. Staatsbuch 6, Ms., o.J., 766 f. (BBB)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Braun, Hans: "Willading, Christian Rudolf", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.03.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017305/2012-03-29/, konsultiert am 27.01.2022.