de fr it

Bendicht vonWingarten

Erstmals erwähnt 1488, 6.6.1513 Novara. Sohn des Peter, Berner Kleinrats. Bruder des Hans (->). Ursula Zurkinden, Tochter des Peter. 1488 Mitglied des Berner Grossen Rats, 1494 Landvogt von Bipp, 1498 von Schenkenberg, 1503 von Wangen an der Aare und 1504 von Aarwangen, 1506 Mitglied des Kleinen Rats und Venner. Bendicht von Wingarten galt als Gegner der französischen Partei, geriet aber dennoch in Verdacht, französische Pensionsgelder angenommen zu haben. Nach dem Könizer Aufstand von 1513 wurde er rehabilitiert. Er fiel als Hauptmann und Anführer der Berner Truppen auf dem Schlachtfeld von Novara.

Quellen und Literatur

  • von Stürler, Geschlechter 4, 281
  • von Rodt, Genealogien 6, 243
  • Slg. bern. Biogr. 4, 1902, 641 f.
  • Feller, Bern 1
Weblinks

Zitiervorschlag

Annelies Hüssy: "Wingarten, Bendicht von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 19.04.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017313/2012-04-19/, konsultiert am 16.04.2024.