de fr it

MarquardZehender

22.3.1581 Bern, vor dem 19.2.1638, reformiert, von Bern. Sohn des Marquard (->). 1) 1601 Elisabeth Wurstemberger, Tochter des Hans Rudolf, Landvogts und Freiherren von Vesancy (Pays de Gex), 2) 1622 Anna von Diesbach, Tochter des Niklaus, Kleinrats und Herrn von Diessbach. Studienaufenthalte in Heidelberg, Bremen und Oxford. Ab 1604 Berner Grossrat, 1610-1616 Landvogt von Landshut, ab 1620 Kleinrat, 1624-1630 Landvogt von Lausanne, 1634-1637 Salzdirektor, ab 1635 Welschseckelmeister und Oberkommandant der Waadt. Mehrmals Gesandter an die eidgenössische Tagsatzung.

Quellen und Literatur

  • S. Kirchberger, I. Steiger, Bern. Staatsbuch 6, Ms., o.J., 815 (BBB)
  • von Rodt, Genealogien 6, 399
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Braun, Hans: "Zehender, Marquard", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 06.08.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017324/2012-08-06/, konsultiert am 28.01.2022.