de fr it

Psitticher

Rittergesellschaft im mittelalterlichen Basel, die vor allem an Turnieren und Fehden in Basel auftrat. Ihr Banner zeigt einen grünen Papagei (Psittich) auf weissem Grund. Um 1270 galten die Psitticher als treue Dienstleute des Bischofs Heinrich von Neuenburg. Wichtigste Mitglieder waren die Grafen von Pfirt, Freiherren von Rötteln sowie die Familie Münch und Schaler. Ihre Gegenspieler waren die Sterner, die Rudolf von Habsburg nahestanden. Die Rivalitäten zwischen den beiden Gesellschaften bestanden bis ins 14. Jahrhundert.

Quellen und Literatur

  • W. Meyer-Hofmann, «Psitticher und Sterner. Ein Beitr. zur Gesch. des unstaatl. Kriegertums», in BZGA 67, 1967, 6-21
Weblinks

Zitiervorschlag

Maria-Letizia Boscardin: "Psitticher", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.12.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017360/2011-12-15/, konsultiert am 09.08.2022.