de fr it

JakobLandis

13.1.1895 Wädenswil, 23.3.1960 Köniz, von Hirzel. Sohn des Rudolf, Bauern, und der Elisabeth geborene Büchli. 1946 Lina Gertrud Lehmann, von Worb. Bis 1918 Ingenieurstudium an der ETH Zürich. 1918-1930 Mitarbeiter in der landwirtschaftlichen Versuchsanstalt Liebefeld, 1929-1939 Leiter der Gutsverwaltung Liebefeld, 1939 Übertritt in die Eidgenössische Abteilung für Landwirtschaft, 1940-1946 Vizedirektor und 1946-1957 Direktor des Bundesamts für Landwirtschaft, in letzterer Funktion gleichzeitig Vorsteher des Eidgenössischen Kriegsernährungsamts. Während seiner Amtszeit war er unter anderem für die Ausarbeitung und Umsetzung des neuen Landwirtschaftsgesetzes von 1951 zuständig.

Quellen und Literatur

  • Der Bund, 13.1.1955; 24.3.1960
  • 100 Jahre Bundesamt für Landwirtschaft, 1982, 16 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.1.1895 ✝︎ 23.3.1960

Zitiervorschlag

Brian Scherer, Sarah: "Landis, Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.07.2005. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017443/2005-07-07/, konsultiert am 28.01.2022.