de fr it

Niklaus vonWengi

um 1410 Solothurn, vor dem 10.1.1468 auf dem Weg nach Mülhausen, von Solothurn. Sohn des Jakob (->) und der Alis von Nyeuws. 1443 Katharina Marschalk von Delsberg. 1442 Adels- und Wappenbrief von Kg. Friedrich III. Spätestens ab 1441 Mitglied des Rats von Solothurn, 1449 Seckelmeister, 1451-53 Schultheiss, ab 1457 im Zweijahresrhythmus alternierend Alt- und Amtsschultheiss. 1463 Teilnahme an der eidg. Gesandtschaft zum franz. König Ludwig XI. 1466 vermachte W. dem Spital von Solothurn ausgedehnten Rebbesitz am Bielersee. Er bemühte sich um eine Vergrösserung des solothurn. Territoriums und um engere Beziehungen zu den östl. Orten der Eidgenossenschaft.

Quellen und Literatur

  • StASO, Missivenbuch 1466-68, 391; Kopienbuch 1455-69, 153, 157
  • H. Sigrist, Solothurn. Biogr., 1951, 58-80