de fr it

DanielBabenberg

vor 1460 Solothurn, 1517 Lyon, kath., von Solothurn. Sohn des Heinrich Burkhart, Krämers aus Bamberg (D), 1447 Bürgers von Solothurn. 1) Barbara Kindelmann, von Bern (1502), 2) Elisabeth Jüngermann, von Basel. 1479 Jungrat, 1492-94 Gemeinmann, 1498 Seckelmeister, 1500-02 und 1512-17 (mit Unterbrüchen) Schultheiss. 1484-87 Vogt zu Bechburg, 1494-97 zu Gösgen. Militärführer und gewandter Diplomat, der Solothurn u.a. im Schwabenkrieg und in den Friedensverhandlungen wertvolle Dienste leistete. Teilnahme an den Mailänderkriegen und am Dijonerzug. Zurückhaltend während der Bauernunruhen 1513-14. Zum Verhängnis wurden ihm sein unbändiger Ehrgeiz, der ihn zuerst zum Anhänger Ks. Maximilians I., dann Frankreichs machte, und eine fast krankhafte Prozess-Sucht (seine Appellation am Reichskammergericht führte 1511 zum Einschreiten der eidg. Tagsatzung), die ihn sein Vermögen kostete und 1517 zur Flucht nach Frankreich zwang.

Quellen und Literatur

  • H. Sigrist, Solothurn. Biogr., 1951, 8-20