de fr it

Johann Friedrich vonRoll

21.10.1659 Solothurn, 14.4.1723 Solothurn, katholisch, von Solothurn. Sohn des Johann Philipp, Jungrats, und der Anna Maria Gugger. 1686 Maria Cleopha Sury von Bussy, Tochter des Urs Sury von Bussy. 1680 Grossrat, 1686 Jungrat, 1699 Gemeinmann, 1707 Altrat, 1710 Seckelmeister und Venner, 1714-1723 Schultheiss. Obwohl Johann Friedrich von Roll 1698 von Kaiser Leopold I. in den Reichsfreiherrenstand erhoben wurde, blieb er politisch ein eher farbloser ergebener Parteigänger Frankreichs, wofür ihn König Ludwig XIV. 1710 mit dem St.-Michael-Orden belohnte.

Quellen und Literatur

  • L.R. Schmidlin, Genealogie der Frh. von Roll, 1914, 192-194
  • H. Dörfliger, Franz. Politik in Solothurn z.Z. des Schanzenbaues, 1667-1727, 1917, 282-285, 312
  • SolGesch. 2
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Meyer, Erich: "Roll, Johann Friedrich von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 13.08.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017519/2013-08-13/, konsultiert am 24.10.2021.