de fr it

KarlDürholz

12.10.1771 Olten, 13.7.1848 Solothurn, kath., von Solothurn. Sohn des Peter Joseph, Grossrats und Landvogts. Emanuela Gerber, Tochter des Franz Gerber. Zusammen mit seinem Bruder Felix arbeitete D. in der Firma Felix Brunner & Cie. in Aedermannsdorf, die sie 1804 übernahmen (Gebr. Dürholz & Cie.). D. errichtete einen Hochofen in Gänsbrunnen und behielt die Rennöfen bis 1806 bei. Bald nach dem Eintritt von Ludwig von Roll um 1810 schieden die beiden Brüder aus der Firma aus. Ab 1810 leitete D. die Baumwollmanufaktur Franz Gerber & Cie. seines Schwiegervaters, die er nach vorübergehender Zahlungsunfähigkeit ab 1826 als Aktienverein Gerber & Cie. weiterführte. 1796-98 und 1814-37 war er Solothurner Grossrat, 1814 als Jungrat Mitglied der provisor. Regierung. 1814-33 Appellationsrichter. 1820-30 Mitglied der Handelskammer. Mitglied der Zunft zu Schmieden.

Quellen und Literatur

  • SolGesch. 3
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF