de fr it

BenediktHugi

um 1460 Selzach, 1520/21 Solothurn, von Solothurn. Sohn des Hans, Metzgers und Ratsherrn. Bruder des Urs (->). Elsbeth Emler, Tochter des Peter, Ratsherrn. Metzger, Jungrat, 1497-1500 Vogt zu Dorneck. 1500, 1503, 1511 und 1515 Solothurner Hauptmann in der Lombardei. 1501 wieder Jungrat, 1502 Altrat, 1516-18 Venner. Die Verteidigung der Burg Dorneck im Schwabenkrieg 1499 begründete H.s Ruhm. Im Unterschied zu den führenden Solothurner Politikern war er kein Franzosenfreund und daher besser geeignet, den Stand Solothurn 1512-15, auf dem Höhepunkt der Mailänderkriege, auf den Tagsatzungen zu vertreten.

Quellen und Literatur

  • E. Tatarinoff, Die Beteiligung Solothurns am Schwabenkriege bis zur Schlacht bei Dornach, 1899, 107-110, 153-156, 171, Anh.
  • H. Sigrist, «Benedikt H. d.J. (ca. 1460-1520)», in JbSolG 22, 1949, 7-35
  • SolGesch. 1, 379-385, 393 f.

Zitiervorschlag

Meyer, Erich: "Hugi, Benedikt", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.01.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017562/2008-01-16/, konsultiert am 30.10.2020.