de fr it

FranzDecker

25.2.1691 Blodelsheim (Elsass), 14.12.1776 Pruntrut, kath., Franzose. Sohn des Michel, Landwirts, und der Marie Hertzog. Ledig. D. war Schulmeister, bis der Koadjutor des Fürstbf. von Basel auf ihn aufmerksam wurde und ihn 1721 zum Verwalter des Salzregals in den deutschsprachigen Vogteien ernannte. Er wurde darauf Rat der Finanzkammer und Direktor der Salzregale (1725), Mitglied der Wald- und Gewässer-Komm. (1726), Hofrat und Direktor der Strassenbauverwaltung (1744) sowie persönl. Berater des Fürstbischofs (1763). Er erscheint als einer der wichtigsten Initianten der Wirtschaftspolitik des Basler Fürstbistums: Er baute das Strassennetz aus (Schlucht von Moutier-Court 1752), trat ein für die Schaffung eines Regiments im Dienste Frankreichs (1758), die Verwaltungsreform, die Entwicklung der Eisenindustrie sowie die Erfassung der Bevölkerung und der Nahrungsreserven (1770-71). Auch in der Diplomatie war er aktiv und handelte u.a. 1739 das Allianzabkommen mit Frankreich aus. D. gilt als Vertreter des aufgeklärten Absolutismus.

Quellen und Literatur

  • P. Rebetez-Paroz, Les relations de l'Evêché de Bâle avec la France au XVIIIe siècle, 1943
  • F. Abplanalp, Zur Wirtschaftspolitik des Fürstbistums Basel im Zeitalter des Absolutismus, 1971
  • P. Braun, Joseph Wilhelm Rinck von Baldenstein (1704-1762), 1981
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF