de fr it

Joseph Conrad GabrielFeninger

6.4.1785 Laufen, 14.2.1869 Laufen, kath., von Laufen. Sohn des Conrad Jakob, Notars. 1813 Charlotte Gressly. Medizinstud. in Strassburg und Paris. Sanitätsoffizier der napoleon. Armee. Danach Arzt in Laufen. Als das Fürstbistum Basel 1815 aus dem franz. Staatsverband losgelöst und dem Kt. Bern zugeteilt wurde, begann F.s polit. Karriere: 1822-39 und 1844-49 Berner Grossrat. 1845-46 Gerichtspräs. des Amtsgerichts Delsberg, 1851-53 Regierungsstatthalter im Amtsbez. Laufen. F., der Frau und Söhne früh verlor, setzte den Amtsbez. Laufen als seinen Erben ein und bestimmte, dass sein Haus in ein Spital umgewandelt werde. Das moderne Spital Laufen trägt noch heute seinen Namen.

Quellen und Literatur

  • F. Hof, «Das Roggenbach-Haus zu Laufen in der Vorstadt», in Laufen, 21986, 336-340
  • Personenlex. des Kt. Basel-Landschaft, bearb. von K. Birkhäuser, 1997, 52
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.4.1785 ✝︎ 14.2.1869