de fr it

Jean-Jacques deGrandvillers

23.8.1674 Delsberg, 23.8.1752 Ebersberg (Bayern), kath., von Delsberg. Sohn des Jean-Vernier (->). Schulen in Pruntrut, ab 1690 Novize bei den Jesuiten in Landsberg (Bayern), 1693-96 in Augsburg und 1696-99 in Freiburg i.Br. 1705 Priesterweihe, 1707 Magister der Philosophie, 1710 Dr. theol. Professuren in Ingolstadt und Dillingen (Bayern). Rektor der Kollegien von Pruntrut (1721-24, 1744-48; 1724-28 auch Regens des Priesterseminars), Freiburg (1728-32) und Solothurn (1741-44). 1751 Studienleiter an der Univ. Regensburg. Verfasser von "De religione". G. wurde bereits zu Lebzeiten als Heiliger verehrt.

Quellen und Literatur

  • Actes SJE, 1863, 258; 1929, 129
  • HS VII, 235 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF