de fr it

DavidImer

2.3.1706 La Neuveville, 3.7.1787 La Neuveville, ref., von La Neuveville. Sohn des Jean-Michel, Kastlans des Schlossbergs, bischöfl. Meiers von La Neuveville, Hofrats, und der Madeleine-Marie-Esabeau Chiffelle. 1740 Marguerite-Esabeau Gallandre, Tochter des Jean-Jacques, Tuchhändlers und Bürgermeisters von Neuenburg. 1724 Patent als Notar. 1738-41 Mitglied des Kl. Rats von La Neuveville. I. trat 1741 die Nachfolge seines Vaters als Kastlan von La Neuveville an. 1745 berief ihn der Basler Fürstbf. zum Vogt des Erguel, womit er an die Stelle von Benoît-Aimé Mestrezat trat. Dieser musste wegen der Unruhen, welche die Herrschaft ab 1726 erschütterten, zurücktreten. 1757 wirkte I. als Hofrat. 1761 legte er sein Amt als Vogt zugunsten seines Sohnes David nieder. Danach wirkte er erneut als Kastlan seiner Geburtsstadt, bis 1777 sein Sohn Samuel dieses Amt antrat.

Quellen und Literatur

  • BurgerA La Neuveville
  • C.D. Voumard, «Les troubles en Erguël», in Actes SJE, 1927, 223-246
  • L. Chappuis, «Un communier de Tavannes, châtelain de l'Erguel, Benoît-Aimé Mestrezat», in Actes SJE, 1928, 61-99
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.3.1706 ✝︎ 3.7.1787