de fr it

Jean-FrançoisImer

1.2.1744 La Neuveville, 11.12.1822 La Neuveville, ref., von La Neuveville. Sohn des David (->). Bruder von David (->) und Samuel (->). 1766 Charlotte Gibollet. 1761-64 Theologiestud. in Genf. 1764-73 Vikar, dann bis zu seinem Tod Pfarrer in La Neuveville, wo I. 1784-1820 ein Mädchenpensionat leitete. I. verfasste Lehr- und Geschichtsbücher. Seine "Introduction à l'histoire ancienne et moderne, pour servir à l'éducation de la jeunesse" erschien 1797 im Druck, während die "Histoire abrégée des évêques et de la principauté de Bâle" wie auch sein persönl. Tagebuch nur handschriftlich vorliegen. I., der in Agronomie bewandert war, führte in La Neuveville die Seidenraupenzucht ein. Er war Ehrenmitglied mehrerer gelehrter Gesellschaften Frankreichs.

Quellen und Literatur

  • BurgerA La Neuveville
  • A. Bandelier, «L'Ephemeron du pasteur I.», in Panorama du pays jurassien 3, 1983, 222-239
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF