de fr it

Jean-François JosephJobin

27.3.1710 Les Bois, 2.9.1775 Pruntrut, katholisch, von Les Bois. Sohn des Jean-Claude, Landwirts, und der Marie-Anne (Nachname unbekannt). 1) 1742 Anne-Ursule Gaud, aus Le Russey (Freigrafschaft), 2) 1760 Anne-Marguerite Willemin, Tochter des Jean Germain Joseph, Bürgers von Pruntrut. Rechtsstudium in Dijon und Wien. 1745-1749 apostolischer und ziviler Notar in Les Bois, 1747 und 1749 Maître-bourgeois (Vorsteher der Bürgergemeinde) des Rats der Freiberge. 1749 trat Jean-François Joseph Jobin in Pruntrut in den Dienst des Basler Fürstbischofs ein und wurde 1750 Korneinnehmer, 1756 Geldeinnehmer. Ab 1768 Titularrat der Finanzkammer.

Quellen und Literatur

  • A. Rais, Les Jobin des Bois, 1954, 129-131
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 27.3.1710 ✝︎ 2.9.1775

Zitiervorschlag

François Kohler: "Jobin, Jean-François Joseph", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.09.2005, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017675/2005-09-14/, konsultiert am 28.09.2022.