de fr it

GrégoireJoliat

24.4.1703 (François) Courtételle, 30.11.1771 Bellelay, kath., von Courtételle. Sohn des Louis. Studien in Pruntrut, 1721-27 Theologiestud. in Freiburg i.Br., 1728 Priesterweihe, als Weltpriester tätig. 1738 Profess in Bellelay, Novizenmeister, Subprior, 1743 zum Abt gewählt. Unter seinem Abbatiat erlebte das Kloster eine Blütezeit: Eine Umfassungsmauer, eine Mühle, eine Bäckerei, eine Gerberei, 1752-54 Terrassengärten und zwei Höfe an der Strasse nach Tavannes wurden errichtet. J. erwarb zudem den Gutsbetrieb Markhof in der Nähe des Priorats Himmelspforte bei Wyhlen (heute Baden, D). Ferner liess er die Herrschaft (courtine) Bellelay vermessen und auf Plänen darstellen.

Quellen und Literatur

  • HS IV/3, 134
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF