de fr it

Jean-BaptisteLerat

30.5.1766 Auzouville (Normandie). (Vorname unbekannt) de Jussieu, Tochter des Antoine Laurent, Botanikers und Mitglieds des Institut de France. L., der sich nach seinen Ländereien de Magnitot nannte, war als Anwalt am franz. Parlament und dann als Kontrolleur der königl. Güter tätig. Während der Revolution machte er Karriere bei der Registrierungsbehörde und in der Forstverwaltung. Im Dep. Seine-et-Oise übte er versch. polit. und richterl. Funktionen aus. Am 24.7.1811 wurde er in die Unterpräfektur von Pruntrut berufen, wo er sich jedoch erst im November niederliess. Er wurde am 6.4.1813 in die Unterpräfektur Les Andelys (Eure) versetzt und in der Restauration wegen seiner bonapartist. Ansichten entlassen.

Quellen und Literatur

  • A. Bandelier, Porrentruy, sous-préfecture du Haut-Rhin, 1980, 24 f.
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 30.5.1766

Zitiervorschlag

Bandelier, André: "Lerat, Jean-Baptiste", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.06.2006, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017683/2006-06-23/, konsultiert am 25.10.2020.