de fr it

Karl Ignaz Heinrich FidelRinck von Baldenstein

1.12.1760 Delsberg, 21.2.1836 Freiburg i.Br., kath.; Sohn des Luzius Xaver Christoph (->). Neffe von Ignaz Balthasar Willibald (->) und Joseph Wilhelm (->). Baron. 1786 Maria Henrika Karolina von Andlau, Tochter des Franz Carl von Andlau. 1781 Kammerjunker und Hofratsassessor, 1782 Hofrat, 1785 Verwalter der Vogteien von Delsberg und Moutier-Grandval. R. wurde der antirepublikan. Machenschaften angeklagt, flüchtete nach Hägendorf und trat in den Dienst des Malteserordens und des vorderösterr. Adels. Er liess sich in Freiburg i.Br. nieder, wo er 1803 Rat bei den Landrechten, 1808 Hofgerichtsrat und 1830 Geheimrat des Grosshzg. von Baden wurde.

Quellen und Literatur

  • M. Jorio, Der Untergang des Fürstbistums Basel (1792-1815), 1982, 266 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Karl Ignaz Heinrich Fidel Rinck
Lebensdaten ∗︎ 1.12.1760 ✝︎ 21.2.1836