de fr it

Claude deGlâne

vor 1497, um 1550, jedenfalls vor dem 25.2.1558, aus einer Bürgerfam. in Moudon. Sohn des Edlen Jacques (1496), Herrn von Ropraz und Villardin, und der Marie Cerjat. Enkel des Humbert (->). Anne Crostel, Tochter des Edlen Pierre, Klerikers in Payerne und Lutry. Ratsherr in Moudon, Herr von Cugy und Villardin sowie Mitherr von Denens. 1536 wurde G. von den Bernern vorübergehend zum Vogt der Waadt ernannt. Nach seiner Absetzung infolge der ersten administrativen Aufteilung des Waadtlands amtierte er als Kastlan von Moudon.

Quellen und Literatur

  • ACV, Nachlass
  • C. Gilliard, Pages d'histoire vaudoise, 1959, 136-151

Zitiervorschlag

Crivelli, Paola: "Glâne, Claude de", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.07.2004, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017799/2004-07-20/, konsultiert am 27.11.2020.