de fr it

Etienne Henri GeorgesPolier

Porträt, um 1800. Bleistiftzeichnung mit Hervorhebungen in Pastell und Aquarell von Benjamin Bolomey (Bibliothèque cantonale et universitaire Lausanne, Collection iconographique vaudoise; Fotografie Claude Bornand).
Porträt, um 1800. Bleistiftzeichnung mit Hervorhebungen in Pastell und Aquarell von Benjamin Bolomey (Bibliothèque cantonale et universitaire Lausanne, Collection iconographique vaudoise; Fotografie Claude Bornand).

27.6.1754 Lausanne, 12.6.1821 Vernand (heute Gem. Lausanne), ref., von Lausanne. Sohn des Jean-Antoine-Noé (->) und der Elisabeth-Antoinette-Suzanne Lagier de Pluviannes. Bruder der Isabelle de Montolieu. 1) 1778 Sophie de Loys, Tochter des Jean-Louis, Herrn von Correvon, 2) 1814 Mary-Heath Nicholls, brit. Staatsbürgerin. Herr von Bottens, ab 1793 Herr von Vernand. 1771 Unterleutnant, 1774 Leutnant im Regiment von Erlach in franz. Diensten. 1779 quittierte P. den Dienst und kehrte nach Lausanne zurück. 1785 Einsitz im Rat der Sechzig, 1788 im Rat der Vierundzwanzig. Während der Waadtländer Revolution stand P. an der Spitze der gemässigten Partei, präsidierte die Urversammlungen und war Abgeordneter von Lausanne an der provisor. Versammlung. 1798-1802 wirkte er als Regierungsstatthalter des Kt. Léman. Wegen seines repressiven Vorgehens beim Aufstand der Bourla-Papey wurde er abgesetzt. 1803-13 sass er im Waadtländer Grossrat und gehörte 1814 der Verfassungskommission an.

Quellen und Literatur

  • Recueil de généalogies vaudoises 1, 1914, 171-174
  • P.-Y. Favez, G. Marion, Le Grand Conseil vaudois de 1803, 2003, 152 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF