de fr it

François LouisRusillon

12.9.1751 Yverdon, 26.10.1821 Yverdon, ref., von Yverdon und Saint-Aubin und ab 1794 von Bern. Sohn des David François, Ratsherrn, und der Marianne Jeanneret. 1775 Marianne Catherine Marcuard, Tochter des Johann Rudolf Marcuard. Ab 1767 in franz. Diensten, 1772 im Regiment von Erlach und dann Unterleutnant der Kompanie Nicolas de Watteville. Dragonermajor der Waadtländer Miliz (1792 ehrenamtlich und ab 1796 regulär). 1798 kam R. in Paris wegen seiner Verbindungen zu franz. konterrevolutionären Bewegungen ins Gefängnis. Er war Oberst und Adjutant von General Jean-Charles Pichegru. 1804 wurde er wegen Beteiligung an der Verschwörung von Georges Cadoudal gegen Napoleon zum Tod verurteilt. Nach Umwandlung der Strafe blieb er bis zum Fall des Empire im Schloss von If (Marseille) inhaftiert. Kg. Ludwig XVIII. ernannte ihn zum Maréchal de camp.

Quellen und Literatur

  • M. Rusillon, «La vie aventureuse du major François-Louis R. (1751-1821)», in RHV, 1954, 1-29, 108
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.9.1751 ✝︎ 26.10.1821