de fr it

FrançoisRussin

Erstmals erw. 1382/83, 1423, Junker aus Evian. vor 1382 Nicolette de Carouge, Tochter des Jacot, Händlers in Lausanne. R. gehörte zu einer der 36 Lanzen (kleinste takt. Einheit eines Ritterheers) von Marschall Boniface de Challant, die Amadeus VI. von Savoyen auf seinem neapolitan. Feldzug 1382-83 begleiteten. Er führte mit anderen Herren die sterbl. Überreste des am 1.3.1383 in Santo Stefano (Molise) verschiedenen Grafen nach Savoyen zurück. 1385-87 war er Kastlan von Morges, 1393-1423 von Belmont und 1398-1423 von Entremont. 1403 erwarb er die Herrschaft Corsy (Corsier, Gem. Lutry). 1408-16 amtierte R. als bischöfl. Vogt in Lausanne.

Quellen und Literatur

  • C. Morton, «Les nobles de R. au Pays de Vaud», in SAHer 43, 1929, 176-181
  • G. Castelnuovo, «Une société qui se transforme», in La monnaie de sa pièce ..., hg. von P.-L. Pelet, J.-F. Poudret, 1992, 13-25
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1382/83 ✝︎ 1423