de fr it

Conon deVillarzel

Bezeugt zwischen 1301 und 1347. Sohn des Guillaume, Herrn von Villarzel und Meiers von Lucens. 1301-1326 Prior des Stifts Saint-Maire in Lausanne. Während Conon de Villarzel 1313 in Beziehungen zu Graf Ludwig II. von Savoyen-Waadt stand, beteiligte er sich am Aufstand gegen den Bischof von Lausanne und insbesondere an der Einnahme der bischöflichen Burg Villarzel. Unter der Drohung der Exkommunikation durch das Domkapitel gab de Villarzel die Burg wieder heraus. 1316 als Prior abgesetzt, verzichtete er erst 1326 auf das Amt, nachdem er eine Entschädigung erhalten und erfolglos beim Heiligen Stuhl rekurriert hatte.

Quellen und Literatur

  • HS IV/2, 325
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten Ersterwähnung 1301 Letzterwähnung 1347

Zitiervorschlag

Fabienne Abetel-Béguelin: "Villarzel, Conon de", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.08.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017876/2011-08-31/, konsultiert am 03.10.2022.