de fr it

Guillaume deVillarzel

1451/1452, von Lausanne und Bern. Sohn des Aymonet, Kastlans von Lucens, und der Guillemette geborene Villarzel. Bruder des François (->). Elisabeth Matter, Witwe des Arsias de Rolle. 1431 Ritter, 1444 Kastlan, 1449-1451 Herr von Grandcour, Mitherr von Marnand und Trey. 1444 ist de Villarzel als Burger und Rat der Stadt Bern bezeugt. Er war Gesandter Berns bei Herzog Ludwig von Savoyen und beim Gegenpapst Felix V. Zwischen 1446 und 1449 vertrat de Villarzel den Rat von Savoyen in dessen Streit mit dem Bischof von Sitten, Wilhelm III. von Raron.

Quellen und Literatur

  • E. Cornaz, «Guillaume de Villarzel», in RHV 29, 1921, 129-139, 161-175, 193-207, 224-233
  • E. Pibiri, En voyage pour Monseigneur, 2011, 62 f.
Weblinks

Zitiervorschlag

Fabienne Abetel-Béguelin: "Villarzel, Guillaume de", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 09.07.2013, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017877/2013-07-09/, konsultiert am 01.07.2022.