de fr it

MarquardTschudi

25.8.1450 Glarus, 1512 Glarus, von Glarus und Ennenda (heute Gemeinde Glarus). Sohn des Johannes (->). Bruder des Ludwig des Älteren (->). 1) 1471 Margaretha Zyli, Tochter des Franz, 2) Anna Schübelbach, Tochter des Hans, Seckelmeisters. 1474-1477 in den Burgunderkriegen. 1480 bis ca. 1490 Hauptmann in Frankreich. Marquard Tschudi beteiligte sich 1490 nach dem Rorschacher Klosterbruch am St. Galler Krieg auf der Seite des Abts von St. Gallen. Ratsherr, 1494-1496 Landvogt im Gaster, ab 1494 oft Tagsatzungsgesandter. 1498 Wortführer im Gögginger Handel, in dem einige Glarner dem Herzog Albrecht von Bayern wegen Schuldforderungen die Fehde erklärten. 1499 Befehlshaber des Landesfähnleins im Schwabenkrieg (nach seinem Neffen Aegidius ->). 1502-1504 Landvogt im Thurgau.

Quellen und Literatur

  • Genealogie GL
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Veronika Feller-Vest: "Tschudi, Marquard", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.11.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017962/2012-11-21/, konsultiert am 06.07.2022.