de fr it

BalthasarFreuler

Belegt ab 1645, 7.7.1688 Glarus, kath., von Näfels und Glarus. Sohn des Balthasar, Ratsherrn. 1) Maria Magdalena Küchli, Tochter des Kaspar Küchli, 2) Ursula Oechslin. 1651 Gesandter in die ennetbirg. Vogteien. Ab 1667 Schiffmeister. 1671 Landesstatthalter; 1674-76 Glarner Landammann. 1671-78 und 1685 Tagsatzungsabgeordneter. Förderte die Klostergründung der Kapuziner in Näfels 1674-79.

Quellen und Literatur

  • J.J. Kubly-Müller, «Die Landammänner von Glarus 1242-1928», in JbGL 46, 1932, 109-110
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten Ersterwähnung 1645 ✝︎ 7.7.1688

Zitiervorschlag

Feller-Vest , Veronika: "Freuler, Balthasar", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 11.11.2002. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017988/2002-11-11/, konsultiert am 06.03.2021.