de fr it

Johann PeterWeiss

16.4.1637 Glarus, 17.7.1719 Glarus, ref., von Glarus. Sohn des Rudolf und der Katharina Brunner. 1) 1655 Katharina Paravicini de Capelli, Witwe des Peter Paravicini, Tochter des Bartholome, Dr. iur., 2) 1699 Anna Staub, dreifache Witwe, Tochter des Wernher, Mühlenmachers und Müllers. 1670 Landseckelmeister, 1676 Ratsherr, Zeugherr, später auch Richter und evang. Kriegsrat, 1679 Landesstatthalter, 1681-84 Glarner Landammann, 1701-04 Landvogt im Freiamt. Mehrfacher Gesandter, u.a. 1681 zum franz. König Ludwig XIV., 1682 als Vertreter der Glarner Protestanten an die Verhandlungen der eidg. Schiedsherren über eine konfessionelle Landesteilung von Glarus, 1683 als Mitunterzeichner des 5. Glarner Landesvertrags. Spende an den Bau der evang. Kirche Netstal.

Quellen und Literatur

  • J.J. Kubly-Müller, «Die Landammänner von Glarus 1242-1928», in JbGL 46, 1932, 116-118
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF