de fr it

HeinrichBräm

um 1540 Zürich, 4.8.1610 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Rudolf, Zünfters zur Meisen. 1) 1568 Apollonia Christen, 2) 1575 Barbara Wegmann, 3) 1586 Elisabeth Rahn, Tochter des Grossrats Heinrich, 4) 1588 Elisabeth Stucki, Witwe des Hans von Erlach. Wohlhabender Metzger und Viehhändler. Ab 1581 Vertreter der Widderzunft im Gr. Rat, ab 1588 Zunftmeister, 1596 Statthalter, 1601-07 Zürcher Bürgermeister (Rücktritt wegen Krankheit). 1581 Amtmann von Töss, 1588-1601 Obervogt von Rümlang. Mitglied der Schildner zum Schneggen. B., als Bürgermeister ohne besondere Bedeutung, stieg vom Handwerker zum Rentier auf.

Quellen und Literatur

  • H. Schulthess, Kulturbilder aus Zürichs Vergangenheit 4, 1949, 160-162
  • Zürcher Altstadt 6, 1968
Weblinks

Zitiervorschlag

Lassner, Martin: "Bräm, Heinrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.03.1999. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018051/1999-03-12/, konsultiert am 03.08.2021.