de fr it

KonradGrossmann

1533 Zürich, 20.2.1609 Zürich, reformiert, von Zürich. 1589 Veritas Bullinger. Als Kürschner war Konrad Grossmann 1565 Vertreter der Schneidern im Zürcher Grossen Rat, 1573-1581 Zunftmeister, 1589-1590 Ratsherr, 1591-1608 Bürgermeister. 1578 Obristmeister, 1580 Salzhausschreiber, 1588-1589 Schultheiss. 1575-1579 Vogt von Schwamendingen und 1582-1588 von Wädenswil. 1577 Gesandter Zürichs in die ennetbirgischen Vogteien, 1588 nach Strassburg, 1595 nach Dijon und 1606 nach Baden. Grossmann schaffte den Aufstieg aus einer unbedeutenden Familie in die politische Elite.

Quellen und Literatur

  • H.R. Dütsch, Die Zürcher Landvögte von 1402-1798, 1994.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Martin Lassner: "Grossmann, Konrad", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.01.2004. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018073/2004-01-22/, konsultiert am 13.04.2024.