de fr it

HansKambli

1507 Zürich, 25.12.1590 Zürich, von Zürich. Sohn des Ulrich (->). 1565 Margaretha Kluntz. Gerber. Ab 1539 Vertreter der Gerberzunft im Grossen Rat, 1553-1556 und 1559-1571 Zunftmeister, ab 1571 Bürgermeister von Zürich. 1565 Amtmann von Embrach, 1560 Sihlherr und 1565 Obristmeister. 1575 führte Hans Kambli die Gesandtschaft der acht Orte zur Thronbesteigung des französischen Königs Heinrich III. an. Bei diesem Anlass versuchte er, die Einstellung der Protestantenverfolgung zu erreichen.

Quellen und Literatur

  • E. Frey-Kambli, Die Zürcher Kambli, (Mikrofilm, StAZ)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Martin Lassner: "Kambli, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.08.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018082/2007-08-22/, konsultiert am 31.01.2023.