de fr it

FelixSchmid

1454 Zürich, 13.6.1524 Zürich, von Zürich. Sohn des Jakob. Junker. Margaretha Dachselhofer, Tochter des Hans, Zunftmeisters. Kaufmann. Ab 1489 Vertreter der Meisenzunft im Grossen Rat der Stadt Zürich, 1489-1511 Zunftmeister. 1505-1507 Vogt von Kyburg. Von 1511 bis zu seinem Tod Bürgermeister von Zürich. Anführer der Zürcher Truppen 1499 im Schwabenkrieg sowie 1513 bei Novara. Felix Schmid war sich mit Huldrych Zwingli über das Verbot von Pensionen einig und stand der Reformation wohlwollend gegenüber.

Quellen und Literatur

  • W. Jacob, Polit. Führungsschicht und Reformation, 1970, 240 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Lassner, Martin: "Schmid, Felix", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.08.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018099/2011-08-16/, konsultiert am 28.09.2021.