de fr it

Alfieri

Familie aus Asti (Piemont). Vom 13. Jahrhundert an hatten die Alfieri vor allem in Genf, Freiburg, Belley und Chambéry (beide F) wichtige kommunale Positionen inne, betrieben Handel und Geldgeschäfte und erwarben Herrschaften. Vom 17. Jahrhundert an standen einige Alfieri als Offiziere im Dienst Savoyens. Einer von ihnen, Catalano (1602-1673), bereitete 1668 auf Befehl Karl Emanuels II. von Savoyen einen Eroberungsversuch Genfs nach dem Muster der Escalade vor. Der Absprung der Drahtzieher, abenteuerlustiger Freunde des Herzogs, führte zur Aufgabe des Unternehmens. Benedetto (->) entstammt einem jüngeren Zweig der Familie.

Quellen und Literatur

  • Enciclopedia italiana di scienze, lettere ed arti 36, 1939
  • A.M. Patrone, Le casane astigiane in Savoia, 1959
  • DBI 2, 264-268
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Micheline Tripet: "Alfieri", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.06.2001, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018112/2001-06-08/, konsultiert am 28.02.2024.