de fr it

GötzEschervom Luchs

um 1400 Zürich, 3.10.1451 Zürich, von Zürich. Sohn des Hans (->) und der Margareta Fink. 1421 Elisabeth Schwarzmurer, Tochter des Ital, reichen Apothekers und Seckelmeisters. 1433 nahm E. mit Bürgermeister Rudolf Stüssi als Gesandter an der Kaiserkrönung Sigismunds in Rom teil und wurde auf der Tiberbrücke zum Ritter geschlagen. Er war der Stammvater der adligen Linie der Escher vom Luchs. 1434 unternahm E. eine Wallfahrt nach Jerusalem. 1444-51 Ratsherr der Konstaffel, 1447-49 Reichsvogt. Gemäss den Steuerbüchern war er zu seiner Zeit der reichste Zürcher. E. wurde in der von ihm gestifteten Familiengruft im damaligen Barfüsserkloster begraben.

Quellen und Literatur

  • U. Schlüer, Untersuchungen über die soziale Struktur von Stadt und Landschaft Zürich im 15. Jh., 1978