de fr it

HansEscher

Erstmals erw. 1363 in Kaiserstuhl, um 1410, von Kaiserstuhl, ab 1384 von Zürich. Sohn des Hans, von Kaiserstuhl, und der Brigitta Stülinger. 1) Verena Lucia Hager, Schwester des Rudolf, Leutpriesters von Kaiserstuhl, 2) 1384 Margareta Fink, Tochter des Johannes, Bürgermeisters von Zürich, Witwe des Eberhart von Fahr. 1363-98 Schultheiss von Kaiserstuhl. Lehensnehmer des Bf. von Konstanz, der Gf. von Habsburg-Laufenburg und der Frh. von Lupfen und von Tengen. E. war Vogt von Rümikon (heute Gem. Elsau), Lienheim (heute D) und Windlach. Als bedeutender Vertreter der Kaiserstuhler Führungsschicht setzte er sich 1406 nach dem verlorenen Machtkampf gegen den Bf. von Konstanz endgültig nach Zürich ab. Begründer der Linie der E. vom Luchs.

Quellen und Literatur

  • NZZ, 22.3.1955
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1363 ✝︎ um 1410