de fr it

ConradGrebel

15.9.1561 Zürich, 19.10.1626 Zürich, reformiert, von Zürich. Sohn des Josua und der Catharina Steiner. 1) Amalia Hegner, Tochter des Hans Heinrich, Ratsherrn von Winterthur, 2) Anna Holzhalb, Tochter des Hans Heinrich Holzhalb. In Zürich 1581 Schreiber, 1597-1599 Zunftmeister der Meisen, 1607-1626 Ratsherr, 1617 Niederlage bei der Bürgermeisterwahl. 1612-1616 Schultheiss, 1617-1624 Obmann gemeiner Klöster, 1624 Seckelmeister. 1600-1606 Landvogt von Wädenswil. Häufig eidgenössischer Gesandter, unter anderem 1607 nach Ilanz und 1615 nach Venedig. Bedeutender Zürcher Politiker, der sämtliche wichtigen Ämter ausser dem Bürgermeisteramt innehatte.

Quellen und Literatur

  • C. Keller-Escher, Die Fam. Grebel, 1884
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Martin Lassner: "Grebel, Conrad", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.12.2005. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018147/2005-12-05/, konsultiert am 25.09.2023.