de fr it

HansHuser

Erstmals erwähnt 1487 Winterthur, 24.2.1550 Winterthur, von Winterthur, zeitweise von Rapperswil (SG). Sohn des Hans Friedrich. Erfolgreicher Hafner und reichster Winterthurer seiner Zeit. Ab 1504 war Hans Huser Mitglied des Grossen Rats, ab 1512 des Kleinen Rats, 1519-1522 Seckelmeister und 1523-1549 jedes zweite Jahr Schultheiss. Obervogt von Hettlingen. 1525 beschwichtigte Hans Huser den Tösser Bauernauflauf. In seiner Amtszeit gelang es Winterthur, sämtliche auf der Stadt lastenden Pfänder zu lösen.

Quellen und Literatur

  • U. Bellwald, Winterthurer Kachelöfen, 1980
Weblinks

Zitiervorschlag

Lassner, Martin: "Huser, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.11.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018162/2006-11-28/, konsultiert am 23.01.2022.