de fr it

MatthiasSchwerzenbach

1534 in Zürich erstmals erwähnt, 3.6.1595 Zürich, reformiert., von Zürich. Sohn des Hartmann, Grossrats. Anna Rordorf, Tochter des Hartmann, Ratsherrn. Ölmacher. Ab 1541 Grossrat der Zunft zur Kämbel, 1547-1549 und 1558-1565 Zunftmeister, 1573-1594 Ratsherr. 1556 Stallherr, 1557 Spitalmeister und Bauherr, 1572 Schultheiss, 1574-1590 Seckelmeister. Vogt unter anderem 1550-1556 von Regensberg und 1566-1572 von Kyburg. 1582 Rechenherr der Schildner zum Schneggen. Mit seiner auf Ämterkumulation gründenden Machtfülle bestimmte Matthias Schwerzenbach die Zürcher Politik der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts stark mit.

Quellen und Literatur

  • H.R. Dütsch, Die Zürcher Landvögte von 1402-1798, 1994
Weblinks

Zitiervorschlag

Lassner, Martin: "Schwerzenbach, Matthias", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.06.2015. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018191/2015-06-24/, konsultiert am 21.10.2021.