de fr it

Johann TheodorRuggle

4.7.1829 Niederhelfenschwil, 2.10.1891 Gossau, kath., von Waldkirch. Sohn des Franz Josef, Landwirts, und der Anna Maria geb. Böhi. Lateinunterricht bei Pfarrer Gallus Joseph Popp in Häggenschwil, Gymnasium in Fischingen und St. Gallen, Theologiestud. am Collegium Germanicum in Rom, dort 1853 Priester. 1855-57 Kaplan in Oberriet, 1857-61 Pfarrer in Andwil (SG), 1861-91 in Gossau, 1873-91 Dekan des Kapitels Wil-Gossau. 1870-91 St. Galler Kantonsrat, 1876-91 Administrationsrat. Politisch setzte sich R. als herausragender Vertreter der Ultrakonservativen für die kirchl. Rechte und insbesondere für die konfessionellen Schulen ein. Während des Kulturkampfs schrieb er angriffige Parlamentsberichte für das "St. Galler Volksblatt". Präs. des sankt-gall. und Vizepräs. des schweiz. Piusvereins. Verfasser einer "Geschichte der Pfarrgem. Gossau" (1878).

Quellen und Literatur

  • J. Duft, «Der Gossauer Pfarrer Theodor R. als Grundsatzpolitiker in den st. gall. Kulturkämpfen», in Oberberger Bl. 1979, 25-35
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.7.1829 ✝︎ 2.10.1891

Zitiervorschlag

Dora, Cornel: "Ruggle, Johann Theodor", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.11.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018278/2010-11-18/, konsultiert am 05.12.2020.