de fr it

EtienneChappuis

1507 erstmals erw., 1540/41, 1525 Bürger von Lausanne. 1508 (oder früher) Lucie, die später als Witwe den Maler Henri François heiratete. C. arbeitete in der Gegend um Lausanne und im Lavaux, in der Region zwischen Morges und Vevey. 1515-16 schuf er die nicht mehr erhaltenen Glasfenster der Spitalkapelle Cully, 1529-33 die Glasmalerei an der Südseite des Kirchenschiffs von Saint-Martin in Vevey. Das auf 1530 datierte, bereits im Renaissancestil ausgeführte Fenster in der Kirche von St. Saphorin, ein Geschenk des Bf. Sébastien de Montfalcon, ist wahrscheinlich auch C. zuzuschreiben, der 1520 als verantwortl. Glasmaler der Kathedrale bezeugt ist. 1522 malte er für die Kirche Lutry eine Darstellung des Hl. Geistes.

Quellen und Literatur

  • StadtA Lausanne, GemA Morges, Lutry, Cully, Vevey
  • ACV, Notariatsakten
  • Kdm VD 1, 1965; 3, 1979; 4, 1981
  • Trésors d'art religieux en Pays de Vaud, Ausstellungskat. Lausanne, 1982, 59
  • Lutry, arts et monuments du XIe au début du XXe siècle 1, hg. von M. Grandjean, 1990, 197
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1507 ✝︎ 1540/41