de fr it

KasparBrunner

Erstmals belegt 1526 in Bern, 9.10.1561 Nürnberg, von Bern. B.s verwandtschaftl. Umfeld ist nicht bekannt. 1526 wurde der Schlosser "Zytgloggenrichter" (Verantwortlicher für die Zeitanlage) in Bern, 1537 erfolgte die Ernennung zum Büchsenmeister. 1547 zog B. nach Nürnberg, wo er als Feuerwerker die Verwaltung des Zeughauses übernahm. Seine wohl bedeutendste Arbeit war die Erneuerung des Uhrwerks des Berner Zeitglockenturms, die er zwischen 1527 und 1530 im Auftrag der Stadt vornahm. Das Werk, das bis heute ohne grössere Modifikationen in Betrieb steht, treibt neben den Uhrzeigern das Astrolabium, das Schlagwerk und das Figurenspiel an.

Quellen und Literatur

  • SKL 1, 213 f.
  • Kdm BE Stadt 1, 1952
  • A. Wirth, H. Mücher, Zytglogge, 1983, 37, 56 f.
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1526 ✝︎ 9.10.1561

Zitiervorschlag

Leonhard, Martin: "Brunner, Kaspar", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.01.2003. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018528/2003-01-24/, konsultiert am 27.01.2021.