de fr it

JeanCollonde

Erwähnt ab 1500, vor Dezember 1537 . Auch Jean d'Annecy genannt, ab 1500 Bürger von Genf. Clauda. Der Maler wohnte in der Pfarrei Madeleine, später in jener von Saint-Gervais (Pont du Rhône). Er arbeitete am Rathaus und an der Kathedrale Saint-Pierre (Polychromie von Skulpturen, Wappenschilde, Reparatur von Glasmalereien). 1512 erhielt er von der Gem. Moudon Geld, sicherlich als Lohn für seinen Beitrag zu den noch heute erhaltenen Gewölbemalereien in der Kirche Saint-Etienne (herald. Motive, Engel und Evangelisten). Einer seiner Söhne, Jean, wurde ebenfalls Maler.

Quellen und Literatur

  • Registres du Conseil de Genève 10, 1928
  • W. Deonna, Les Arts à Genève, 1942, 210
  • G. Cassina, Saint-Etienne de Moudon, 1974, 4, 16 f.
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung ab 1500 ✝︎ vor Dezember 1537