de fr it

AntoineLagniaz

vor 1522, um 1546 Orbe, aus der Freigrafschaft Burgund. Maurer, Architekt und Bildhauer. Um 1522-1525 Erbauer des Kirchenschiffs von Notre-Dame in Orbe sowie deren Kapellen mit Sterngewölben und hängenden Schlüsselsteinen. 1526 schuf Antoine Lagniaz die Kirche von Baulmes und 1529-1530 den Chor der Kirche von Oulens, deren Bauplastik in ähnlicher Form auch im Schloss La Sarraz (1533), im Wohnturm von Vufflens-le-Château (1530/1544) und in der Kirche von Bavois zu finden ist. Auch die Bannerträgerstatue auf dem Brunnen von Orbe (1543-1545) stammt von ihm, im Stil ähnlich demjenigen der Kirche von Mièges bei Nozeroy (Freigrafschaft Burgund). Antoine Lagniaz ist der wichtigste aus der Freigrafschaft Burgund stammende Meister des spätgotischen Flamboyant-Stils im Waadtland.

Quellen und Literatur

  • Encycl. VD 6, 40, 85, 94
  • M. Grandjean, «L'architecture religieuse», in Les pays romands au Moyen Age, hg. von A. Paravicini Bagliani et al., 1997, 478 f.
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ vor 1522 ✝︎ um 1546

Zitiervorschlag

Gaëtan Cassina: "Lagniaz, Antoine", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.07.2006, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018584/2006-07-31/, konsultiert am 03.10.2022.