de fr it

HansRutenzwig

Aus Augsburg stammender Goldschmied, der ab 1454 in Basel nachweisbar ist. R. erhielt 1461 das Basler Bürgerrecht und wurde im gleichen Jahr in die Zunft zu Hausgenossen aufgenommen. Er nahm am Zug gegen Schloss Ortenberg bei Schlettstadt (Elsass) teil. Als Goldschmied für das Basler Münster schuf er eine Hostienmonstranz. 1471 war R. für einen in Bern lebenden Herrn von Diesbach tätig. 1477 stellte er im Auftrag des Fürstbf. Johann von Venningen für die Kirche St. Pierre in Pruntrut eine Monstranz aus Silber her. R. stand auch in Diensten des Markgf. Rudolf von Hochberg.

Quellen und Literatur

  • SKL 2, 700; 4, 380
  • Kdm BS 2, 1933, 232, 275 f., 289
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1454