de fr it

PerronetteMaillardoz

Erstmals erw. 1487 als Zisterzienserin des Klosters La Fille-Dieu bei Romont (FR). Tochter des Johannes, Junkers von Rue, und der Aymonette Musy. 1487 wurde M. zusammen mit einer anderen Nonne in das durch die Burgunderkriege (1474-77) geschädigte Kloster Bellevaux bei Lausanne versetzt. Bis 1503 wirkte sie dort als Äbtissin. Während ihrer Amtszeit nahm das Kloster Bellevaux einen neuen Aufschwung.

Quellen und Literatur

  • J.-M. Roger, «La visite des abbayes cisterciennes de Savoie par l'abbé de Balerne (1486)», in Mélanges à la mémoire du Père Anselme Dimier, hg. von B. Chauvin, Tl. 2, Bd. 3, 1984, 203-205
  • HS III/3, 595
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1487 Letzterwähnung 1503